Episode 1 – Noch 10 Tage bis zur Abreise

In den letzten Wochen haben wir einige Filmchen zu unseren drei letzten je 14tägigen Urlaubsreisen veröffentlicht.
Sie liegen zeitlich alle noch vor unserem Film „Ein Jahreswechsel in fünf Etappen“, wurden also „dazwischengeschoben“.
Das liegt daran, dass zuvor leider nicht genug Zeit fürs Schneiden bestand.
Jetzt sind wir damit aber fertig.
Am Freitag, den 21. Mai wurde unser letztes Filmchen aus dieser „Reihe“ veröffentlicht.

Jetzt können wir endlich mehr Zeit in den Endspurt zur Vorbereitung unseres Sabbatjahres stecken.
In unserem Haus sieht es chaotisch aus.
Überall gibt es „Themenecken“ zum vollständig werden und späterem Einpacken.

Ich glaube, eine Rakete zu starten braucht weniger Vorbereitung. 🙂

Unsere Abfahrt wird am 1. Juni sein.

14 Monate mit Kermit quer durch Europa.
Ohne Plan.
Jeweils dahin, wo Corona es gerade zulässt.

Ohne Plan?
Und jeweils dahin, wo Corona es zulässt?
Warum das?

Nachdem wir jetzt insgesamt ganze fünf Jahre auf unser Sabbatjahr „hingespart“ haben, also jeweils nur ca. 83 % unseres Gehaltes bekommen haben, funktioniert das mit unserem ursprünglichen „USA/Kanada/Mexiko-Vorhaben“ nicht so ganz.

Selbst unser geplanter „Auftritt“ bei der diesjährigen Abenteuer & Allrad-Messe in Bad Kissingen klappt nicht, da sie vom Juni nach hinten verschoben wurde.

Es wurde also Zeit für eine neue Idee.

So entstand die Überlegung zu einer „großen Europa-Runde“.
Beginnend in Norwegen.
Dann nach Schweden, Finnland, Estland, …, bis tief in den warmen Süden und dann wieder irgendwie hoch.

Und was ist jetzt?
Corona ohne Ende.

Und auch noch Einreisestopp in Norwegen. Unserem ersten Zielland.

95% der Leute empfehlen uns, das Ganze abzusagen oder zu verschieben.

Aber … wir machen weiter.
Absagen oder verschieben ist keine Option. Auf gar keinen Fall.

Warum?
Weil wir fanatisch sind?
Verbissen?
Ignorant?

Nein, weil wir uns von unserem Ziel nicht abbringen lassen.
Im Gegenteil.
Das Ganze sollte wohl so sein.
Denn das Universum meint es immer gut mit uns.
Schwer zu glauben?
Nicht für uns.

Wir fahren also los.
Definitiv.
Erstmal über Belgien (da haben wir noch einen Gutschein) nach Norden.
Und dann dahin, wo Corona es gerade zulässt.
Vielleicht lassen die Schweden uns ja rein.
Hoffentlich.

Und ohne Plan?
Warum das?

Wir müssen ja erstmal sehen, wohin es überhaupt weitergehen kann.
Wo man uns reinlässt.

Und außerdem haben uns unsere letzten Testurlaube gezeigt, dass das genau die Art des Reisens ist, die uns Freude bereitet.
Morgens nicht zu wissen, wo man abends hinkommt.

Grob gesagt.
Denn ganz ohne Nachzudenken oder ganz ohne Nachzufragen herumzufahren bringt ja nun auch nichts.
„Man sieht nur was man weiß“ sagt ja auch das Sprichwort.

Und wie haben wir es denn zuletzt genau gemacht?
Wir sind einfach losgefahren.
Ihr könnt es in den Filmchen sehen.

Und dann haben wir Tipps bekommen.
Von einer Kellnerin.
Von Leuten, die wir unterwegs getroffen haben.
Oder per Whats App von Menschen, die es gut mit uns meinten.

Und genauso wollen wir es auch weitermachen.
Und schließlich gibt es ja noch das Internet.
Und Abende, an denen man darin etwas surfen kann.

Somit fahren wir nicht vollkommen gedankenlos umher,
werden aber auch nicht durch übergroße Erwartungshaltungen enttäuscht.

Eine optimale Mischung.

Alle Läden haben zu?
Wir können nirgendwo etwas essen gehen?
Abwarten.

Jetzt geht es aber erstmal mit den Vorbereitungen weiter.
Da ist noch einiges zu tun.
Das Chaos beenden.
Ob wir das alles noch rechtzeitig schaffen?

Übrigens … dies ist unser letzter Newsletter in dieser Form.
Danach sehen wir uns generell in unseren YouTube-Kanal „diewelterleben“ wieder.
Unsere aktuellen Standorte und aktuelle News erhaltet ihr zudem bei Instagram und Facebook.
Auch dort heißen wir „diewelterleben“.

Also, abonniert uns.
Am besten gleich sofort.
Es wäre uns eine große Freude.

Und es gibt noch etwas Neues.
Bei uns wird es keine Dieselkasse geben, so wie bei vielen anderen You-Tubern.
Wir haben uns entschieden, Spenden zu sammeln.
Für Rüdiger Nehberg’s TARGET.
Der Kontakt mit der Familie Nehberg ist erfolgt.
Die gemeinsamen Vorbereitungen sind fast abgeschlossen.
Dazu in Kürze mehr.

Wenn wir noch Fragen habt …

  • Wie fühlen wir uns?
  • Haben wir Ängste?
  • Beherrschen wir die Technik?
  • Was nehmen wir mit?
  • Was haben wir vor?
  • Wen und was lassen wir zurück?
  • Sind wir geimpft?

… meldet euch.

Wir beantworten das sehr gerne.
Umso mehr Fragen zusammenkommen, umso besser.
Drückt dazu jetzt einfach auf „Antworten“ und schreibt oder sprecht uns eure Frage.

Danke dafür !!!

Liebe Grüße
Rita und Hans-Peter

PS:
Hast du gute Tipps zur Reise?
Orte, die wir unbedingt sehen sollten.
Immer gerne.

Deine Meinung, deine Anregungen, deine Tipps, …

Bitte schreibe sie unten in das Kommentarfeld.

Danke !

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.